Whey Protein kaufen - Test und Vergleich | wheyproteinkaufen.de

Das Whey Protein ist das hochwertigste Eiweiß mit einer biologische Wertigkeit von 104 und ist unter den Kraftsportlern mit die beliebteste Eiweißergänzungsmittel, deshalb wird das Whey Protein sehr gerne gekauft. Die hochwertigen Proteine, welches als Nebenprodukt bei der Käseherstellung entstehen, bewirken das es sehr schnell vom Körper aufgenommen und verdaut werden und stehen damit den Muskeln in schneller Zeit zur Verfügung. Das Whey Protein hat insbesondere die Wirkung, dadurch den Muskelaufbau zu fördern, die Muskeln zu erhalten und bei intensiven Ausdauerbelastungen die Regeneration der Muskeln zu fördern. Deshalb kaufen Kraftsportler das Whey Protein beim Definitions- und Muskelaufbautraining, zudem ist es durch den niedrigen Anteil von Laktose (Milchzucker) leicht verdaulich.

Warum Whey Protein kaufen?

  • Hohen Proteinbedarf decken, falls keine Möglichkeit besteht Nahrung zu sich zu nehmen
  • Meistens günstiger als andere Eiweißquellen
  • Leicht Transportierbar
  • Abwechslungsreich wegen den Geschmacksrichtungen
  • Geeignet auch für Vegetarier
  • Schnellerer Aufbau von Muskeln
  • Schnellere Abnahme vom Gewicht

Bezeichnung
Optimum NutritionMammut Formel 90 ProteinESN Designer Whey ProteinWeider Premium Whey
Abbildung

Bewertung
★★★★★★★★★★★★★★★★★★★
Preis
ab 55 Euroab 36 Euroab 50 Euroab 59 Euro
Eiweißzusammensetzung
Whey-Konzentrat, Whey-IsolatWhey-Konzentrat, Whey-IsolatWhey-Konzentrat, Whey-Isolat Whey-Konzentrat, Whey-Isolat
Eiweiß in Gramm pro 100g
81,677,581,082,0
Kalorien pro 100g
385372400390
Inhalt pro Dose in Gramm
2278300022682300
Preis pro 1000g
24,39 Euro12,33 Euro22,44 Euro26,07 Euro

Bezeichnung
Scitec Nutrition Whey ProteinBody Attack Extreme WheyIronmaxx Whey ProteinMultipower Whey Protein
Abbildung

Bewertung
★★★★★★★★★★★★★★★★
Preis
ab 47 Euroab 57 Euroab 23 Euroab 52 Euro
Eiweißzusammensetzung
Whey-Konzentrat, Whey-IsolatWhey-Konzentrat, Whey-IsolatWhey-KonzentratWhey-Konzentrat
Eiweiß in Gramm pro 100g
73,382,971,576,0
Kalorien pro 100g
386387391399
Inhalt pro Dose in Gramm
235023009002250
Preis pro 1000g
20,37 Euro25,20 Euro26,40 Euro23,47 Euro

Kaufen von Whey Protein – auf was achten?

Beim Kauf von Whey Protein Produkten gibt es Preisunterschied, das hat damit zutun dass man zwischen dem Konzentrat, Isolat sowie Hydrolysat unterscheidet – dadurch ist das Whey Protein automatisch nicht immer hochwertig und hat auch nicht die hohe biologische Wertigkeiten. Die drei Grundformen sind abhängig vom Herstellungsverfahren und spiegelt sich Preisen beim kaufen von Whey Proteinen wider. Deshalb sollte man von günstigen Whey Protein Produkten die Finger lassen und zu den getesteten sowie gut empfundenen Herstellern von Whey Proteinen in den online Shops kaufen.

Whey Proteine – die drei Grundformen:

  • Hydrolysat – die Hydrolysat Proteine können am schnellsten vom Menschen aufgenommen und verarbeitet werden, da die Whey Proteine in diesem Fall durch die Hydrolyse-Verfahren hergestellt werden und in kleine Segmente aufgespaltet werden. Der Geschmack von Hydrolysat Proteinen ist sehr bitter und wird in der Regel in Kapsel angeboten, zudem werden sie hochqualitativen Whey Proteinen beigefügt.
  • Isolat – ist mit die beliebteste Form des Whey Proteins und hat einen sehr hohen Eiweißanteil von mehr als 90% bis 95% und wird mit dem Mikrofiltrations- und Ionenaustauschverfahren gewonnen.
  • Konzentrat – liegt in sehr einfacher Form und dadurch hat das Whey Protein eine niedrige Wertigkeit. Der Eiweißgehalt liegt beim Konzentrat zwischen 70% und 80% vor und da das Verfahren zur Herstellung einfach ist, kann man das Whey Protein günstig kaufen.

Wann und Wie nehme ich das Whey Protein ein?

Nach dem kaufen von Whey Protein, fragen sich viele Kraftsportler wann der optimale Zeitpunkt wann der optimale Einnahmezeitpunkt ist? Ideal ist die Einnahme nach dem Krafttraing, denn der Körper kann die Aminiosäuren in sehr kurzer Zeit zur Muskelmasse und -aufbau verwenden – auch die Einnahme vor dem Training ist möglich, denn die Aminosäuren stehen nach 30-45 Minuten dem Körper zur Verfügung, dass schafft aus dem Whey Protein kein anderes Eiweiß. Wen man intensiv Muskelaufbau betreibt, kann auch zur Tagesbeginn zu den Protein Produkten und am besten in Verbindung mit Kohlenhydraten greifen:

Zusammengefasst – die Einnahme:

  • Direkt nach dem Aufstehen – der Körper braucht am Morgen eine schnellstmögliche Eiweißzufuhr
  • Vor dem Training – hat den Vorteil, dass die Muskel während des Trainings mit Aminosäuren versorgt werden
  • Nach dem Training – nach dem Muskeltraining braucht der Körper Proteine

Natürlich sollte das König der Proteine nicht vor dem schlafen nehmen, dass wäre reine Verschwendung und für den Fall ist Casein die bessere Wahl.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Whey Protein einzunehmen:

  • mit Wasser – wer eine Diät einhält und auf Kalorien verzichten möchte
  • mit Milch – wer zusätzliche Aminosäuren zum Whey Protein nehmen möchte
  • mit Fruchtsaft – wer seinen Kohlenhydratspeicher auffüllen möchte

Zusätzlich zum Whey Protein sollte man auch den Glykogenspeicher mit kurzkettigen Kohlenhydraten nach dem Training füllen – dazu eignen sich Trauben, Honig, Limonaden am besten als Kohlenhydat oder man kann auch Mal zum Weight Gainer greifen, welches als Kohlenhydrat Fructose und Dextrose im Gegensatz zum Whey Protein enthält.

Jetzt Whey Protein bestellen

Wie viel und Wie oft das Whey Eiweiß nehmen?

Auf die Frage wie viel man das Whey Protein als Sportnahrung in Form von Shakes zu sich nehmen soll kommt auf das Ziel an – für den Muskelaufbau mit Kalorienüberschuss wird 1,2-1,g pro Kilogramm Körpergewicht empfohlen. Wer Fett abbauen und Muskeln aufbauen möchte, dem wird geraten 2g pro Kilogramm Körpergewicht zu sich zunehmen und wer nur abnehmen möchte, der sollte zwischen 2-2,5g pro Kilogramm Körpergewicht Whey Protein zu sich nehmen.

In der Regel gilt: Je weniger die Energieaufnahme über die Ernährung und niedriger der Körperfettanteil, desto mehr Eiweiße sollte der Sportler zu sich nehmen – zusätzlich durch Sportnahrung in Form von Whey Protein Produkten.

Die Frage – wie oft man Whey Protein zu sich nehmen sollte, wurde durch die folgende Untersuchung festgestellt: So haben untrainierte Athlethen das Whey Protein 14 Wochen lang zu sich genommen und es gab ein Wachstum der Muskeln um mehr als 15%. Das Ziel durch die Einnahme von Whey Protein Produkten sollte sein, denn Tagesproteinbedarf zu decken und insbesondere für Menschen die Laktoseintoleranz haben oder Vegetarier sind, können Sportnahrungergänzungsmittel von Vorteil sein.

Whey Protein auch zum Abnehmen geeignet?

Alle Eiweiß sind sehr gut zum Abnehmen geeignet so auch das Whey Protein – immernoch denken viele Menschen,  das Whey Eiweiß sei ausschließlich nur für den Ausbau von Muskeln wertvoll.  Während einer Diät hat der Körper einen erhöhten Bedarf an Proteinen und um auch gegen Muskelverlust, die durch reduzierte die Einnahme von Kohlenhydraten entsteht, ist die Whey Protein das beste Mittel. Neben dem Muskelaufbau und dem -erhalt, ist die Sättigung ein weiterer Faktor weshalb man nicht auf Eiweiße verzichten soll.

Sollten Frauen auch Whey Protein kaufen?

Viele Frauen verzichten auf die Einnahme von Sportnahrung und Nahrungsergänzungsmittel – dazu zählen auch Eiweißpulver und natürlich das Whey Protein, die in der Regel von Frauen mit Bodybuilding gleichgesetzt werden und keine Frau so Aussehen möchte. Doch das Whey Protein ist ein sehr gute Sportnahrung insbesondere für Frauen, die wenig Fleisch essen oder Probleme haben ihren Proteinbedarf zu decken – das Ziel der Einnahme vom Whey Protein Produkten, die man bei verschiedenen olne Shops kaufen kann, sollte sein, den Körper mit genügend Eiweißen zu versorgen, wenn es durch die natürliche Ernährung nicht geschehen kann.

Eiweiß Mixer und Shaker

Um sich einen schönen Whey Protein Shake zu machen braucht man neben dem Eiweißpulver auch einen Shaker – hier bei gibt es drei Möglichkeiten seinen Shake selber zu machen.

1. Protein Shaker

eiweißshaker

Der Proteinshaker für das Whey Protein ist die günstigste Variante – hier wird die Milch, Wasser oder auch Fruchtsaft mit dem Proteinpulver in den Shaker gefüllt und anschließend so lange geschüttelt, bis es die optimale Konsistenz erreicht hat.

Jetzt bestellen

Vorteile:

  • günstig
  • Transportabel
  • direkt aus dem Becher genießbar
  • geringe Verunreinigung

Nachteile:

  • schlechte Löslichkeit
  • hoher Aufwand

2. Stabmixer

stabmixerÄhnlich wie beim Protein Shaker wird ein hohes Gefäß mit Milch, Wasser oder Fruchtsaft gefüllt um anschließend das Whey Protein hinzugeben und die Maße cremig mit dem Stabmixer zu schlagen. Anschließend kann man den Stab sowie das Gefäß in die Spülmaschine geben.

Jetzt bestellen

Vorteile:

  • gute Löslichkeit
  • wenig Kraft
  • schnelle Zubereitung

Nachteile:

  • Kosten durch den Kauf und Strom
  • Verunreinigung
  • zusätzlich ein Glas zum Trinken

 

3. Standmixer

standmixerEinen Standmixer haben die meisten Fitnessstudios für ihre Eiweißpulver – wer oft das Whey Protein kauft, der kann sich auch einen Standmixer zulegen und die Komponenten Milch, Wasser bzw. Fruchtsaft mit dem Whey Protein in das gelieferte Gefäß mitgeben und zur Beginn auf die niedrige Stufte und später auf die höhere Stufe stellen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Jetzt bestellen

Vorteile:

  • kaum Aufwand
  • verschiedene Stufen
  • erwünschte Konsistenz

Nachteile:

  • Kosten durch den Kauf und Strom
  • Verunreinigung
  • zusätzlich ein Glas zum Trinken

 

Unsere Empfehlung – den Eiweiß Standmixer zu kaufen, denn wer sein Whey Protein cremig genießen möchte, der macht mit dem Kauf von einem Standmixer alles richtig!

Welche Nebenwirkungen gibt es bei Whey Proteinen?

Beim Kauf von Whey Protein wird selten die Frage mit den Nebenwirkungen beantwortet – bisher gibt es keine negativen Auswirkungen, wenn man die Vorschriften der Dosierung einhält. Wichtig zu erwähnen ist, dass Nahrungsergänzungsmittel nicht durchgehend eingenommen werden sollen und dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und gesunde Ernährung, deshalb sollte man Whey Proteine nur im Bedarfsfall einnehmen.

Blog: